Guilherme Lima traf von der Außenlinie mit einem Heber direkt ins leere Tor

Genau sechs Monate nach dem letzten Punktspiel zu Hause gegen den Förderkader Rostock (1:0) bestritt der amtierende Verbandsliga-Staffelsieger sein erstes Punktspiel nach der Coronapause.
Und die Hansestädter knüpften nahtlos an die Vorsaison an und landeten gegen den FSV Einheit Ueckermünde einen verdienten 2:0-Erfolg. Vor allem in der ersten Hälfte dominierten die Gastgeber und konnten durch Treffer von Neuzugang Tom Dornick und einem tollen Lupfer von Lima mit 2:0 in Führung gehen. Lima (7. und 9.) sowie Bode (23.) verpassten in dieser ersten Hälfte noch weitere Möglichkeiten zur Resultatserhöhung. Die beste Möglichkeit der Gäste hatte Rydzak in der 22. Minute.
Nach der Pause war die Partie dann ausgeglichen und der FSV hatte durch Schadofske bereits in der 46. Minute eine gute Möglichkeit. Ankerkeeper Mirco Seide konnte aber per Fußabwehr klären. Bis zum Schlusspfiff wogte die Partie auf und ab, wobei sich aber besonders Gästeschlussmann Tim Beyer auszeichnen konnte. So scheiterte Lima aus sechs Metern (62.), die beiden Angreifer Alergush und Wahab doppelt in der 74. Minute und auch in den Schlussminuten parierte Beyer noch zweimal glänzend.
Am Ende waren aber beide Trainer mit dem Ergebnis zufrieden. „Mir fehlten Mannschaftskapitän Philipp Unversucht und Maximilian Lüdtke, Daniel Scheel und Johannes Plawan waren angeschlagen. Daher bin ich sehr zufrieden über diesen Sieg“, so Ankertrainer Adigo. „In unseren beiden ersten Spielen in Wismar haben wir jeweils klar verloren. Auf die zweite Hälfte können wir gut aufbauen und wir freuen uns schon auf das erste Heimspiel am nächsten Spieltag gegen den SV Pastow“, war von den Ueckermünder Verantwortlichen zu erfahren.
Bis zum 26. September müssen die Wismarer Fußballfreunde nun aber auf das nächste Heimspiel ihrer Elf warten, denn die nächsten Partien finden in Warnemünde, in der Pokalrunde bei Dynamo Schwerin und dann beim Derby gegen den FC Mecklenburg Schwerin alle ausnahmslos auswärts statt.
FC Anker Wismar: Seide – Ottenbreit, Dornick, Rodrigues, Kurjanov – Bode, Nevermann (66. Kambs) Muhlack (81. Plawan) – Alergush, Wahab, Lima. Trainer: Christiano Dinalo Adigo.
FSV Ueckermünde: Beyer – Hinrichs, Lübeck, Jaczewski, Jacobi, Rydzak – Dachner, Siedz, Reinke (73. Röhl), Harsch (54. Martus) – Schadofske (54. Achterberg). Trainer: Thorsten Bergin.
Tor: 1:0 Dornick (26., Schuss von der Strafraumgrenze), 2:0 Lima (32., Nach einem Fehler in der Ueckermünder Hintermannschaft schlenzt er den Ball aus gut 20 Metern ins Tor.).
Schiedsrichter: Rico Zander (Reddelich), Assistenten: Johannes Wagner (Rostock) & Jens Scheffler (Kröpelin).
Z.: 231
Gelbe Karten: Nevermann / Lübeck, Beyer, Reinke, Röhl und für FSV – Trainer Bergin

Weitere News

Anker Challenge

Irgendwie ist alles anders…. Fußball ist im Moment ja nicht und deshalb haben wir uns gedacht, wir machen mit euch zusammen die #ankerchallenge…

FC Anker Wismar 1997 E.V. Pressemitteilung

Liebe Anker-Familie, wie bekannt, hat die Landesregierung Mecklenburg – Vorpommern beschlossen, dass der Trainingsbetrieb im Kinder – und Jugendbereich weiterhin durchgeführt werden