Glaube.Liebe.Anker.
FC Anker Wismar

B-Juniorinnen des FC Anker Wismar auf einem tollen Silberrang

Yasmin Geßner (B-Juniorinnen) beste Torschützin mit elf Toren

Am Sonnabend führte der FC Anker Wismar in der großen Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße sein traditionelles Hallenfußballturnier durch. Mit dem SSV Pölitz, in den Reihen des Teams aus der Nähe von Bad Oldesloe stand mit Antonia Schauland eine ehemalige Spielerin des FC Anker Wismar, der HSG Warnemünde und dem Hagenower SV nahmen gleich drei Neulinge an diesem Turnier teil.

Vor dem Auftaktspiel zwischen dem Ankerdamen und dem SSV Pölitz bedankte sich die Frauenmannschaft um Julia Zymelka (früher Franke) bei Antonia mit einem kleinen Geschenk für die vielen gemeinsamen Jahre.
Doch der Turnierneuling machte kein Gegengeschenk, denn die Pölitzer erkämpften trotz eines 0:2-Rückstandes noch ein 2:2-Unentschieden. Für das erst im Sommer gegründete Pölitzer Team sollte es aber der einzige Punktgewinn sein. Aber auch das Wismarer Frauenteam kam diesmal nicht richtig in Fahrt. Zwar kassierten die Wismar Damen im Turnierverlauf nur eine Niederlage, 1:2 gegen den späteren Sieger FSV 02 Schwerin, doch dem Team um Julia Zymelka gelang mit einem 4:0 im letzten Turnierspiel gegen Warnemünde auch nur ein Sieg.

Die Überraschung war in diesem Jahr das B-Juniorenteam des FC Anker Wismar. Im letzten Jahr belegte das Team von Jörg Zelva noch den 6. Platz, doch bereits im ersten Turnierspiel meldete die jüngste Turniermannschaft beim 5:0-Sieg gegen Hagenow Ansprüche auf den Turniersieg an. Aber bereits im vereinsinternen Duell mussten sich die B-Juniorinnen mit einem 2:2 (Torschützinnen Julia Zymelka und Yvonne Baltrusch auf der anderen Seite war Yasmin Geßner doppelt erfolgreic, zufrieden geben. Im entscheidenden Turnierspiel gegen den FSV Schwerin setzte sich das Team aus der Landeshauptstadt dann mit 2:1-Toren durch. Der Treffer von Yasmin Geßner in der Schlussphase kam zu spät.
Kurios das Abschneiden des Hagenower SV. Der Tabellenzweite der Frauen-Verbandsliga war nur mit fünf Spielerinnen angereist und nach dem 0:5 in ihrem Auftaktspiel gegen die Anker-B-Mädchen musste man um das Team aus Westmecklenburg fürchten. Doch weit gefehlt, denn mit zwei Treffern holten die Hagenower Damen dann sieben Punkte. Im letzten Spiel gegen den Turniersieger FSV 02 Schwerin hatten die Hagenower Mädel auf Grund einer Verletzung nur noch vier Spielerinnen zur Verfügung. Schwerin zeigte sich fair, spielte ebenfalls nur mit drei Feldspielerinnen und gewann mit 4:2-Toren.

Am Ende zeigten sich alle Teams sehr zufrieden mit diesem Turnier: Zwar haderten die Ankerdamen etwas mit ihrem Abschneiden, doch umso größer war die Freude des Youngster-Teams über den 2. Platz.
Egebnisse: SSV Pölitz – FC Anker Wismar Frauen 2:2, FSV 02 Schwerin – Rostocker FC 4:2, FC Anker Wismar B-Juniorinnen – Hagenower SV 5:0, HSG Warnemünde – SSV Pölitz 3:1, FC Anker Wismar Frauen – FSV 02 Schwerin 1:2, Rostocker FC – FC Anker Wismar B-Juniorinnen 1:2, Hagenower SV – HSG Warnemünde 0:0, SSV Pölitz – FSV 02 Schwerin 0:5, FC Anker Wismar B-Juniorinnen – FC Anker Wismar Frauen 2:2, Hagenower SV – Rostocker FC 0:2, HSG Warnemünde – FSV 02 Schwerin 0:3, SSV Pölitz – FC Anker Wismar B-Juniorinnen 1:4, FC Anker Wismar Frauen – Hagenower SV 0:1, Rostocker FC – HSG Warnemünde 2:0, FSV 02 Schwerin – FC Anker Wismar B-Juniorinnen 2:1, Hagenower SV – SSV Pölitz 1:0, FC Anker Wismar Frauen – Rostocker FC 1:1, FC Anker Wismar B-Juniorinnen – HSG Warnemünde 1:0,FSV 02 Schwerin – Hagenower SV 4:2, Rostocker FC – SSV Pölitz 2:0, HSG Warnemünde – FC Anker Wismar Frauen 0:4.

Endstand:
1. FSV 02 Schwerin 20:6 18
2. FC Anker B-Juniorinnen 15:6 13
3. Rostocker FC 10:7 10
4. Hagenower SV 4:11 7
5. FC Anker Frauen 10:8 6
6. HSG Warnemünde 3:11 4
7. SSV Pölitz 4:17 1

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.