0-5 Niederlage im zweiten Phönix-Spiel

Der FC Anker Wismar musste sich auch im zweiten Testspiel gegen den Regionalligisten 1. FC Phönix Lübeck geschlagen geben. Bereits in der 6. Minute zeigte Schiedsrichter Dominik Koch auf den Elfmeterpunkt, als Ankerkapitän Philipp Unversucht Conor Gnerlich im Strafraum foulte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lübecks Neuzugang Nick Amartey Scharkowski (er kam vom Regionalligisten Viktoria Berlin) zur Führung. Auch in der Folgezeit blieben die Gäste spielbestimmend und hatten durch Scharkowski und Gyasi weitere gute Möglichkeiten. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Song Wook Hwang, doch sein Kopfball flog knapp am Lübecker Gehäuse vorbei. Kurz vor der Pause kamen die Gäste durch einen Doppelpack zu zwei weiteren Treffern. Beim 0:2 half die Hintermannschaft der Hausherren tatkräftig mit. Philipp Unversucht legte Gnerlich den Ball genau in die Füße. Dieser umspielte Seide und passte in die Mitte, wo Corvin Bock sicher verwandelte. Nur zwei Minuten später nickte Scharkowski eine Ecke in den Winkel zum 0:3.
In der Pause wechselte Ankertrainer Adigo zweimal und brachte für Kambs und Hwang, Scheel und Nevermann, doch die weiteren Tore erzielten wieder die Gäste. Björn Lambach köpfte eine Flanke zum 4:0 ein. Danach ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, blieben aber weiter spielbestimmend. Der FC Anker Wismar hatte eine gute Gelegenheit, als Lima mit einem 40 Meter Knaller das Tor knapp verpasste. Eine Viertelstunde vor Schluss dann das 0:5, als Matvyeyev seine Schnelligkeit ausspielte und den Ball im Ankertor versenkte.
„Phönix war diesmal das deutlich bessere Team. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, aber die Gäste spielen auch zwei Klassen höher“, analysierte Mannschaftskapitän Philiip Unversucht.
Bereits am Mittwoch geht es für den FC Anker Wismar weiter. Dann wartet mit dem FC Hansa Rostock ein echter Brocken auf das Ankerteam.
FC Anker Wismar setzte ein: Seide – Bode, Unversucht, Rodrigues – Teak Woo, Plawan – Ottenbreit, Song Wook, Kurjanov – Lima, Kambs. Weiterhin wurden eingesetzt: Nevermann, Scheelaschenbrecker.
Tore: 0:1 (6.) Nick Amartey Scharkowski (Foulelfmeter) , 0:2 (38.) Corvin Bock, 0:3 (39.) Nick Amartey Scharkowski, 0:4 (48.) Björn Lambach, 0:5 (75.) Kyrylo Matveyeyev
SR.: Dominik Koch (Wismar) – Christoph Frank, Michael Jörn
Z.: 211

Weitere News

Anker Challenge Nummer Zwei

Auf geht’s. Eine neue #ankerchallenge für euch. Was und wie, das erklärt euch Anker-Kapitän Philipp Unversucht. Mitmachen, nachmachen und gewinnen… was? Schaut euch

Anker Challenge

Irgendwie ist alles anders…. Fußball ist im Moment ja nicht und deshalb haben wir uns gedacht, wir machen mit euch zusammen die #ankerchallenge…