Bericht von der Staffeltagung I.Herren

11.07.2017

FC Anker Wismar beginnt neue Saison mit Heimspiel gegen Charlottenburg 06

Im Bundesleistungszentrum in Kienbaum (Brandenburg) fanden am Wochenende die Staffeltagungen der Regionalliga Nordost und der Oberligen Nord & Süd statt. Als erster Redner informierte mit Rainer Milkoreit der höchste Repräsentant des Nordostdeutschen Fußballverband über den Ablauf der vergangenen Saison und blickte bereits auf den NOFV-Verbandstag 2018 voraus. Welche Rolle soll der NOFV in Zukunft einnehmen? Welche Aufgaben sollen im Ehren- und Hauptamt erfüllt werden? Wie können die Mitgliedsverbände wirksam unterstützt werden? Diese und ähnliche Fragen standen auf der Tagesordnung, als sich die Präsidenten, Schatzmeister und Geschäftsführer der Landesverbände im Regionalverband am 17. und 18. März 2017 zu einer Tagung in Zeuthen trafen. Zudem zeigte sich Milkoreit sehr erfreut über die Tatsache, dass der DFB seit kurzem über 7 Millionen Mitglieder hat und sprach auch davon, dass er derzeit keine Alternative zur zweigleisigen Oberliga zwischen der Regionalliga und den Landesverbänden gibt. Geschäftsführer Holger Fuchs wies kritisch darauf hin, dass Fehler in der Formulierung der Abstiegsfrage gemacht wurden und so der FC Frankfurt/ Oder auch zum zweiten Mal in Folge die Klasse hielt. Der negative „Erfolg“ dieses Fehlers drückt sich in der Aufstockung der Oberliga Nord auf 17 Mannschaften aus. „Die Oberliga Nord muss dadurch vier zusätzliche Spieltage absolvieren. So müssen wir an beiden Feiertagen im Oktober (03. und 31. Oktober)“ spielen, das Ende der 1. Halbserie auf den 17. Dezember nach hinten zu schieben und auch den Spielbeginn nach der Winterpause auf den 11. Februar vorzuziehen, wies Staffelleiter Ulf Kuchel hin. „Allerdings haben die Vereine für diese beiden Spieltage die Möglichkeit kostenlose Spielverlegungen zu beantragen, zB. wenn beide Teams aus dem Landespokal ausgeschieden sind. In der Regionalliga profitierte die TSG Neustrelitz vom Rückzug von RB Leipzig II und vom FC Schönberg 95. In den ganzen Komplex eingebunden war der Rücktritt vom Spielausschussobmann Mirko Wittig (Neu Landin). Der Leiter des Spielbetriebes Wolfang Riemer wies alle Vereine noch einmal darauf hin, dass ab der Oberliga ein Liveticker Pflicht für alle Heimvereine ist und bei Verstößen Verwarngelder ausgesprochen werden. Außerdem wies er darauf hin, dass in Fussball.de die Spielerpotraits auf der Vereinsseite eingepflegt werden müssen. Die Mannschaftsmeldungen an die Staffelleiter sind bis zum 25. Juli vorzunehmen. Der Vertreter der Schiedsrichtergilde, Udo Penzler-Beyer, informierte die Vereine, dass 52 neue Spielregeln durch den International Board erstellt wurden und auch ab der neuen Saison zum Einsatz kommen. Allerdings sprach er auch davon, dass die meisten neuen Regeln nicht gravierend für den Spielverlauf sind. Die angedachte Regelung von Zeitstrafen im Männerbereich wird in der Saison 2017/ 18 noch nicht umgesetzt.

Für alle Vereine ganz wichtig war dann die Spielebörse auf der die komplette erste Halbserie punktgenau abgesetzt wurde.

Und so sieht der genaue Spielplan aus:

Samstag, 05. August 14 Uhr (H) Charlottenburger FC Hertha 06

Samstag/ Sonntag 12./ 13. August (A) Schweriner SC (Pokal)

Freitag, 18. August 20 Uhr (A) FC Strausberg

Samstag, 26. August 14 Uhr (H) SC Staaken 1919

Samstag/ Sonntag 02./ 03. September Pokalrunde

Freitag, 08. September 19.30 Uhr (A) FC Mecklenburg Schwerin

Samstag, 16. September 14 Uhr (H) SV Altlüdersdorf

Freitag, 22. September 20 Uhr (A) Malchower SV

Samstag, 30. September 14 Uhr (H) Brandenburger SC Süd 05

Dienstag, 03. Oktober 14 Uhr (A) SV Victoria Seelow

Samstag/ Sonntag 07./ 08. Oktober Pokalrunde

Samstag, 14. Oktober 14 Uhr (H) SV Lichtenberg 47

Sonntag, 22. Oktober 14 Uhr (A) SV Grün-Weiß Brieselang

Samstag, 28. Oktober 14 Uhr (H) FSV Optik Rathenow

Dienstag, 31. Oktober 13.30 Uhr (A) FC Hansa Rostock II

Samstag, 04. November 13.30 Uhr (H) Torgelower FC Greif

Samstag/ Sonntag 11./ 12. November Pokalrunde

Freitag, 17. November 20 Uhr (A) Tennis Borussia Berlin

Samstag, 25. November 13 Uhr (H) 1. FC Frankfurt/ Oder

Samstag, 03. Dezember 13 Uhr (H) Hertha 03 Zehlendorf

Samstag/ Sonntag 10./ 11. Dezember spielfrei

Samstag, 16. Dezember 13 Uhr (A) Charlottenburger FC Hertha 06

von Sebastian Schiewe